Familienpaten sind nun einsatzbereit

Nach einem 34 Stunden umfassenden Qualifizierungsseminar wurden in den Räumen des Kinderschutzbundes 8 Familienpatinnen für ihre ehrenamtliche Aufgabe ausgebildet. Sie unterstützen und begleiten Familien, um den Alltag zu entstressen bevor aus kleinen Problemen Krisen werden. Entlastung im Familienalltag, Unterstützung beim Kontakte knüpfen und Netzwerke schaffen sowie hilfreiche Tipps sind dabei die Hauptaufgaben der Familienpaten, die zeitlich befristet in den Familien eingesetzt werden.

„Familienpaten in Hennef – Wir entstressen Ihren Alltag“ heißt das Projekt, dass das Amt für Kinder, Jugend und Familie gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Hennef ins Leben gerufen hat. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein niederschwelliges Unterstützungsangebot für Hennefer Familien im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements. Die ehrenamtlichen Familienpaten unterstützen Familien, insbesondere dann, wenn die Familien bei den Herausforderungen des Alltags nicht auf ein funktionierendes soziales Netzwerk zurückgreifen können. Als Ansprechpartner und Freund, Helfer und Vertrauensperson stehen sie Familien bei.

Die ehrenamtlichen Patinnen wurden nicht nur durch die Diplom-Pädagogin Lissy Wedding und durch das Vorstandsmitglied Gerlinde Kummer vom Kinderschutzbund geschult, sondern werden auch vom Kinderschutzbund vermittelt und fachlich begleitet. Sie sind in der Regel zwei bis drei Stunden wöchentlich für die Familie da.

Weitere Informationen erteilt der Kinderschutzbund Hennef, Gartenstraße 24. Ansprechpartnerin ist Lissy Wedding oder Gerlinde Kummer, Telefon: 02242/5483, E-Mail: info@dksb-hennef.de.Familienpaten 2016 02