Niemols ohne Alaaf und stark für Kinder und Familien in Hennef!

Jörg IV. und Kathrin I. starten Spendenaktion zugunsten des Kinderschutzbundes Hennef

Das diesjährige Prinzenpaar Jörg IV. (@erstehennefer) und Prinzessin Kathrin I. (@fideleflotte ) benennt als Sessions-Spendenprojekt 2023/24 den Kinderschutzbund Hennef! Beide sind dem Kinderschutzbund schon lange verbunden. Um den Kinderschutzbund in der Session bekannter zu machen, kam das Prinzenpaar dazu auf die geniale Idee, eigens dafür einen Bierdeckel mit Paypal-QR Code und Kontonummer zu drucken. Unser Vorstandsmitglied, die Hennefer Illustratorin @annakarinabirkenstock , gestaltete dafür das Motiv, angelehnt an den Orden des Paares- Ein #Clown, ein #Tanzmariechen Uniform des @tsg_rot_weiss_soeven_ev und einem Kinder-Köbes (Mit Limonade, selbstverständlich) jubeln über dem Hennefer Rathaus mit viel Konfetti.
Wir freuen uns riesig und sagen Danke!

Spenden könnt ihr mit dem Betreff „Prinzenpaar“ auf unser Spendenkonto:
Kreissparkasse Köln
IBAN: DE98 3705 0299 0000 231449

oder über Paypal: https://www.paypal.com/paypalme/dksbhennef

Jörg IV. und Kathrin I. sagen Danke!
Foto: Eventfotografie Heimermann

9. Multikulturelle Kinder-Kunst-Woche Hennef UPCYCLING – Alles Pappe und Papier ist leider bereits ausgebucht!

Kunst aus Pappe und Papier ! Wir sammeln alles was aus Papier und Pappe ist, und das ist ganz schön viel: Zeitungspapier, Klopapier-Rollen, kleine und große Kartons, Eierkartons, Geschenkpapier …und machen was Neues draus !

Lass dich überraschen, wie aus Pappe und Papier neue Figuren, Köpfe, Masken und vieles mehr entstehen kann, bunt, wild und lustig. Mach dein eigenes Papier. Außerdem Spiel & Spaß mit Papier und Pappe ! Bist du schon mal durch eine Postkarte gegangen ?

Information:
E-Mail: multikuh@dksb-hennef.de

Wer:                Kinder im Grundschulalter,  7 – 11 Jahre, die gerne malen, basteln und kreativ werkeln.
Wann:             1. Ferienwoche, 8.7. – 12.7. täglich von 9 bis 14 Uhr
Bringzeit von 8:30 bis 9:00 Uhr / Abholzeit von 14:00 bis 14:30 Uhr
Wo:                 Kinderschutzbund Hennef, Gartenstr. 24
Kosten: Dank Spenden, Förderung und ehrenamtlichen Engagement ist die MultiKuH kostenlos.
Wir freuen uns über eine Spende im Rahmen Ihrer Möglichkeiten!

MultiKuH ist die Abkürzung für die Multikulturelle Kinder-Kunst-Woche Hennef, die der Kinderschutzbund seit 2015 jährlich in den Sommerferien anbietet.
MultiKuH ist auch der Name ihres fröhlichen Maskottchens, das in Hennef stadtbekannt ist – wie eine bunte Kuh.

MultiKuH steht für kreativ sein mit Kindern aus aller Welt – bietet die Möglichkeit Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten zu entdecken, vermittelt interkulturelle Kompetenzen.

Das Workshop-Programm beginnt täglich um 9:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Wir starten jeden Vormittag mit einer Begrüßungsrunde, anschließend teilen sich die Kinder auf die verschiedenen Workshops auf. Zwischendrin machen wir eine Mittagspause, essen und trinken gemeinsam. Spiel & Spaß drinnen und draußen und auch einen Ausflug stehen auf dem Programm..

Kunst und gemeinsames Gestalten fördern das kreative und soziale Miteinander in der Gruppe. Die Kinder erfahren, dass es genauso wichtig ist, eigene gute Ideen zu haben, wie gute Ideen anderer gelten zu lassen, dass das eigene aktive Einbringen ebenso gefragt ist, wie sich einordnen zu können. Dadurch entsteht ein soziales Klima, das gekennzeichnet ist durch Toleranz, Respekt, Mitverantwortlichkeit und Freude am gemeinsam gelingenden Gruppenprozess.

Angeleitet und begleitet wird die MultiKuH von einem multikulturellen kreativen Team, mit vielen ehrenamtlichen und jugendlichen Helfer*innen (Kunstpädagogin, Kostümbildnerin, Keramikkünstlerin sowie erfahrenen Allrounder*innen).

Höhepunkt der Kunstwoche ist das Abschlussfest am Freitag, 12.7. mit einer Ausstellung und Präsentation der entstandenen Kunstwerke. Hierzu werden Eltern, Freunde, Förderer und Interessierte eingeladen. Die MultiKuH hat viele Freunde und wird unterstützt von der Stadt Hennef, Amt für Kinder-, Jugend und Familie, dem INTERKULT , Hennef Stiftung und von vielen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und ihre Talente und Fähigkeiten einbringen.

Schirmherr des Projektes ist Bürgermeister Mario Dahm.

Mit freundlicher Unterstützung von