In den Herbstfeien 2015 fahren wir wieder in die Eifel. Dieses Mal geht es nach Kronenburg, ins Schullandheim Kronenburg.Von Montag, dem 12. Oktober  bis Freitag, dem 16. Oktober erwartet die Kinder  im Alter zwischen 8 und 11 Jahren dort ein umfangreiches, erlebnispädagogisches Programm das von geschulten Betreuern des Kinderschutzbund und von der Wildnisschule angeboten wird. Die Kinder haben Gelegenheit Überlebenshütten zu bauen, Holzschalen herzustellen (Glutbrennen), Bogenschießen auszuprobieren und an einer Waldführung teilzunehmen. Die Unterbringung erfolgt in einem Schullandheim, welches inmitten einer idyllischen Natur circa 1,5 Autostunden von Hennef entfernt liegt. Die Kinder werden von Mitarbeitern des Kinderschutzbundes begleitet und betreut. Die Kosten betragen 215,00 Euro (inklusive Bustransfer, Verpflegung und Rahmenprogramm).

 

Viel Spaß bei Römerspielen und Talentshow hatten die Kinder bei unserer Ferienfreizeit im Herbst 2014 in der Eifel in  Kall-Urft.

Im Sommer 2015 bietet der Kinderschutzbund Hennef vom 13.07 bis 17.07.2015 eine kreative Kunstferienwoche an – MultiKuH.
Kunst bietet die einzigartige Möglichkeit, sich in einer weltumspannenden Sprache auszudrücken und die eigene Geschichte zu erzählen.
In Hennef leben etwa 270 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern, viele davon sind Familien mit Kindern. Der Kinderschutzbund Hennef möchte allen Hennefer Kindern im Alter von 6-12 Jahren, insbesondere den Kindern der Flüchtlingsfamilien, die Möglichkeit geben, in einer multikulturellen Kunstwoche zusammen kreativ zu werden und miteinander Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten zu entdecken.
Unterstützt wird der Kinderschutzbund Hennef e.V. dabei vom INTERKULT, der interkulturellen Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef.
Schirmherr des Projektes ist Bürgermeister Klaus Pipke.

Multikuh_Logo