News Posts


Warning: Illegal string offset 'category_name' in /kunden/dksb-hennef.de/wordpress/wp-content/themes/dksb-hennef/archive.php on line 71

Hilfreiche Gespräche, wenn es zu Hause eng wird

Der Kinderschutzbund Hennef bietet durchgängig auch in den Osterferien telefonische Beratungen an, um der zunehmenden Belastung in vielen Familien entgegen zu wirken.

Derzeit müssen viele junge Eltern nicht nur Job und Kinderbetreuung zu Hause auf engstem Raum bewältigen. Die Kinder benötigen Unterstützung beim Erledigen ihrer Hausaufgaben, die sie per Mail erhalten, sie vermissen ihre Freunde und die Kleinen können nicht auf die Spielplätze.

In vielen Familien kann das ungewohnt verstärkte Zusammensein über einen längeren Zeitraum auch zu großem Stress führen.  Wenn dann kaum noch persönliche soziale Kontakte zu anderen Menschen bestehen und es gleichzeitig nur wenige Möglichkeiten gibt, den aufgestauten Druck im Außen abzubauen geraten viele Familien irgendwann an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Daher bietet der Kinderschutzbund Hennef bis zum Ende der Corona-Krise vertrauliche Gespräche per Telefon an. Diplom-Pädagogin Lissy Wedding berät seit vielen Jahren Menschen in schwierigen Situationen und trägt mit ihrem reichen Erfahrungsschatz dazu bei, dass Eltern einen Ausweg aus der belastenden Situation finden können. Nach Ende dieser besonders herausfordernden Zeit wird die Elternberatung wie gewohnt im persönlichen Gespräch fortgesetzt.

Sie erreichen Lissy Wedding unter der Mailadresse familienpaten@dksb-hennef.de. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, Frau Wedding ruft zeitnah zurück.

 

Elternberatung weiterhin telefonisch möglich

Der Kinderschutzbund Hennef schließt ab sofort bis zum Ende der Osterferien am 19. April seine Türen. Sämtliche Spielgruppen, die Kindergartenvorgruppe Rappelkiste, alle Deutschkurse, die Hausaufgabenbetreuung, der Internationale Frauentreff, die Samstagsbetreuung und der Alleinerziehendentreff werden bis zu diesem Datum ausgesetzt. Von der Schließung betroffen ist ebenfalls der Kleiderladen Kinderklamotte. Spenden nehmen wir aktuell nicht entgegen.

Bis zu den Osterferien ist es jedoch möglich, telefonisch die Elternberatung in Anspruch zu nehmen. Auch die Familienpaten werden ihre Arbeit in diesen Wochen fortsetzen.

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die allgemeinen Kontaktdaten des Kinderschutzbundes.

Das Büro des Kinderschutzbundes ist zeitweise besetzt, Anrufe und eingehende Mails werden regelmäßig bearbeitet. Anmeldungen zum Babysitterkurs ab dem 23. April und dem nächsten Seminar Elternstart NRW ab dem 24. April werden weiterhin gerne entgegen genommen in der Hoffnung, dass sich die Gesamtlage bis dahin entspannt hat.

 

Deutscher Kinderschutzbund
Ortsverband Hennef e.V.
Gartenstraße 24, 53773 Hennef
Telefon: 02242/5483
email: info@dksb-hennef.de
www.dksb-hennef.de

Ab 24. April freie Plätze im Seminar Elternstart

Ab Ende April bietet der Kinderschutzbund Hennef in Zusammenarbeit mit dem Familienbildungswerk des DRK in Siegburg das zweite Seminar Elternstart NRW in diesem Jahr an. Fünf Wochen lang haben sie die Möglichkeit, sich in netter Atmosphäre mit anderen Eltern, ihren Kindern und einer erfahrenen Kursleiterin zu treffen, auszutauschen und hilfreiche Tipps für den Familienalltag zu bekommen. Auch das altersgerechte Spiel mit den Kindern wird ein Thema sein.

In diesen Gruppen treffen sich Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Nach den fünf Wochen gibt es die Möglichkeit, andere Spielgruppen und Angebote des Hauses zu nutzen.

Das Seminar dient als eine Begleitung auf dem Weg in die Elternschaft und hilft dabei, den Start in einen neuen Lebensabschnitt auf die bestmögliche Weise zu meistern.

Wo: Kinderschutzbund Hennef, Gartenstr. 24, 53773 Hennef
Wann: Freitags, 24. April bis 05. Juni 2020, jeweils von 9:00 -10:30 Uhr
Wie: Anmelden unter 02242-5483 oder info@dksb-hennef.de
Veranstalter: DRK Familienbildung Rhein-Sieg e.V.
Tel.Nr.: 02241-5969-42; Email: familienbildung@drk-rhein-sieg.de

 

Stammtisch für Ehrenamtliche am 12. März

Am Donnerstag, den 12. März lädt der Kinderschutzbund Hennef ab 19.00 Uhr alle Interessierten zu einem Stammtisch ein. Mehr als 50 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bereits für den Verein aktiv und bringen sich mit ihren unterschiedlichen Stärken und Interessen ein. Aktuell sucht der Kinderschutzbund Hennef vor allem Verstärkung in den Bereichen Familienpatenschaften und Handwerkliches.

An diesem Abend gibt es für Hennefer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Kinderschutzbund und viele seiner aktiven Mitglieder kennenzulernen und zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Der Stammtisch findet in einer Hennefer Lokalität statt und wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Neuer Babysitterkurs ab 23. April

Der Kinderschutzbund Hennef bietet in diesem Jahr wieder einen Babysitterkurs für Jugendliche ab 14 Jahren an. Der Kurs findet an drei Abenden im April und Mai in den Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes in der Gartenstraße 24 statt:

  • 23. April – Kinderpflege und -ernährung
  • 27. April – Unfallgefahren erkennen und vermeiden
  • 07. Mai – Grundlagen Kindererziehung und -betreuung

Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr, die Veranstaltungen dauern rund 90 Minuten.

Für junge Mädchen und inzwischen auch immer mehr Jungen ist der Job als Babysitter oft die erste Möglichkeit, das eigene Taschengeld aufzubessern. Viele sammeln ihre ersten Erfahrungen mit kleinen Kindern im Verwandten- und Freundeskreis. Das Ausmaß dieser Verantwortung wird einem oft erst dann bewusst, wenn man mit dem Kind alleine ist.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, bietet der Kinderschutzbund Hennef in diesem Jahr wieder einen Babysitterkurs für Jugendliche ab 14 Jahren an. In diesem Kurs wird erklärt, wie man sich in Notsituationen verhält, Unfälle vermeidet und was man tun kann, wenn ein Baby nicht aufhört zu weinen. Es gibt auch Informationen zu altersgerechten Spielen und man erfährt, wie ein Baby gefüttert und gewickelt wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zum Abschluss ein Handbuch, in dem sie Vieles noch einmal nachlesen können. Wer an allen drei Abenden teilgenommen hat, erhält zum Abschluss eine Teilnahmebescheinigung und kann in unsere Babysitterkartei aufgenommen werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro und ist am ersten Kurstag zu entrichten.

Referentinnen sind Julia Böhning (Kinderkrankenschwester) und Natascha Zobel  (Erzieherin).