News Posts


Warning: Illegal string offset 'category_name' in /kunden/dksb-hennef.de/wordpress/wp-content/themes/dksb-hennef/archive.php on line 71

Elternberatung wieder persönlich möglich

Der Kinderschutzbund Hennef bietet durchgängig auch in den Sommerferien persönliche Gespräche an. Während die Elternberatung in den letzten Monaten nur telefonisch möglich war, kehrt der Kinderschutzbund nun zu seinem ursprünglichen Angebot, gefördert durch das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef, zurück.

Während der Hochphase von Corona waren viele junge Eltern sehr belastet und mussten Job und Kinderbetreuung zu Hause auf teilweise engstem Raum bewältigen. Die Kinder benötigten Unterstützung beim Erledigen ihrer Hausaufgaben und sie vermissten ihre Freunde.

Inzwischen hat sich die Situation verändert. Es gibt wieder mehr Möglichkeiten, sich auch außerhalb der eigenen vier Wände aufzuhalten und am normalen Leben teilzunehmen. Wie es den Familien in den letzten Wochen ging und wie sich das ungewohnt verstärkte Zusammensein über einen längeren Zeitraum ausgewirkt hat, darüber können vertrauliche Gespräche hilfreich sein.

Der Kinderschutzbund Hennef bietet nun wieder wie gewohnt Beratungen mit Diplom-Pädagogin Lissy Wedding an, die seit vielen Jahren Menschen in schwierigen Situationen berät. Lissy Wedding trägt mit ihrem reichen Erfahrungsschatz dazu bei, dass Eltern einen Ausweg aus belastenden Situationen finden können und an Sicherheit gewinnen.

Sie erreichen Lissy Wedding unter der Mailadresse familienpaten@dksb-hennef.de. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, Frau Wedding ruft zeitnah zurück. Alternativ können Sie auch während der Sommerferien den Anrufbeantworter des Kinderschutzbundes besprechen, er wird regelmäßig abgehört.

Deutscher Kinderschutzbund
Ortsverband Hennef e.V.
Gartenstraße 24, 53773 Hennef
Telefon: 02242/5483
email: info@dksb-hennef.de
www.dksb-hennef.de

Freie Plätze im Seminar Elternstart ab 21. August

Ab Ende August bietet der Kinderschutzbund Hennef in Zusammenarbeit mit dem Familien-bildungswerk des DRK Siegburg das nächste Seminar Elternstart NRW an. Fünf Wochen lang haben Eltern die Möglichkeit, sich in netter Atmosphäre mit Gleichgesinnten, ihren Kindern und einer erfahrenen Kursleiterin zu treffen, auszutauschen und hilfreiche Tipps für den Familienalltag zu bekommen. Auch das altersgerechte Spiel mit den Kindern wird ein Thema sein.

In diesen Gruppen treffen sich Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Nach den fünf Wochen gibt es die Möglichkeit, andere Spielgruppen und Angebote des Kinderschutzbundes zu nutzen.

Das Seminar dient als Begleitung auf dem Weg in die Elternschaft und hilft dabei, den Start in einen neuen Lebensabschnitt auf bestmögliche Weise zu meistern.

Wo: Kinderschutzbund Hennef, Gartenstr. 24, 53773 HennefWann: Freitags, 21. August bis 18. September 2020, jeweils von 9:00 -10:30 Uhr
Wie: Anmelden unter 02242-5483 oder info@dksb-hennef.de
Veranstalter: DRK Familienbildung Rhein-Sieg e.V.
Tel.Nr.: 02241-5969-42; Email: familienbildung@drk-rhein-sieg.de

1 freier Platz in der Rappelkiste

Für die Kindergartenvorgruppe Rappelkiste beim Kinderschutzbund Hennef gibt es noch einen freien Platz. Nach den Sommerferien beginnt die nächste Gruppe, in der Kinder ab zwei Jahren von Montag bis Mittwoch, jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr in behutsamer Weise auf den normalen Kindergarten vorbereitet werden. In einer Gruppe von zehn bis zwölf Gleichaltrigen lernen sie, in ihrer Altersgruppe Konflikte zu bewältigen und eine eigene Meinung zu vertreten. Oft ist es für die Kleinen das erste Handeln ohne Einfluss der Mutter oder des Vaters.

Die geringe Gruppenstärke unterstützt in ihrer übersichtlichen Struktur geschützte und geborgene Kontaktaufnahmen. Wichtig ist dabei der gleichbleibende Ablauf des Vormittags, der den Kindern Orientierung gibt zwischen den Fixpunkten Begrüßung, Freispiel, Stuhlkreis, Spiel im Freien und Abholung.

Die Gruppe wird von einer Erzieherin und einer weiteren Mitarbeiterin betreut.

Weitere Informationen und Anmeldung ab sofort im Büro des Kinderschutzbundes Hennef.

Regenbogen und Kuscheltiere in den Fenstern für Kinder

Bundesweit sind sie immer öfter an Fenstern zu sehen: von Kindern gemalte Regenbogen. Die Kinder malen ihre Regenbogen nicht nur auf Papier, manche Regenbogen erstrecken sich mit Fensterfarben über das ganze Fenster. Teilweise ist auf den Bogen auch noch der Zusatz „Alles wird gut“ zu lesen.

Die Regenbogen sollen Freude und Hoffnung verbreiten. Die Regenbogen an den Fenstern zeigen selbst kleinen Kindern, dass auch in anderen Häusern Kinder wohnen, die wegen der Coronapandemie zuhause bleiben müssen. Bei einem Spaziergang können die Kinder auch ein Spiel daraus machen: Die Regenbögen entdecken und zählen.

Kinder in Italien und Spanien sollen die Ersten gewesen sein, die Regenbogen gegen Corona gemalt haben.

 

Hier gibt es eine kostenlose Malvorlage zum Ausdrucken:

ausmalbild_regenbogen_hennef

In Holland kommt nun die „Bärenjagd“ dazu. Kinder und Erwachsene stellen Teddybären oder andere Kuscheltiere ins Fenster, damit die Kinder sie entdecken und zählen können. Die Kuscheltiere sollen dort auch Solidarität unter den Generationen ausdrücken. Alle Menschen freuen sich, wenn die Kinder die Tiere finden und zum Fenster winken! Denn nicht nur für die Kinder ist es schwer, immer zuhause zu bleiben!

Auch wir vom Kinderschutzbund sind für Sie da in dieser Zeit!

Für Beratung oder auch, wenn sie z.B. kurzfristig Kinderkleidung brauchen, können Sie unseren Anrufbeantworter jederzeit unter der Telefonnummer 02242-5483 erreichen oder eine E-Mail an  info@dksb-hennef.de senden, wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Der Kinderschutzbund Hennef bietet durchgängig auch in den Osterferien telefonische Beratungen an, um der zunehmenden Belastung in vielen Familien entgegen zu wirken. Bitte melden Sie sich unter familienpaten@dksb-hennef.de. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, Frau Wedding ruft zeitnah zurück.

Hilfreiche Gespräche, wenn es zu Hause eng wird

Der Kinderschutzbund Hennef bietet durchgängig auch in den Osterferien telefonische Beratungen an, um der zunehmenden Belastung in vielen Familien entgegen zu wirken.

Derzeit müssen viele junge Eltern nicht nur Job und Kinderbetreuung zu Hause auf engstem Raum bewältigen. Die Kinder benötigen Unterstützung beim Erledigen ihrer Hausaufgaben, die sie per Mail erhalten, sie vermissen ihre Freunde und die Kleinen können nicht auf die Spielplätze.

In vielen Familien kann das ungewohnt verstärkte Zusammensein über einen längeren Zeitraum auch zu großem Stress führen.  Wenn dann kaum noch persönliche soziale Kontakte zu anderen Menschen bestehen und es gleichzeitig nur wenige Möglichkeiten gibt, den aufgestauten Druck im Außen abzubauen geraten viele Familien irgendwann an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Daher bietet der Kinderschutzbund Hennef bis zum Ende der Corona-Krise vertrauliche Gespräche per Telefon an. Diplom-Pädagogin Lissy Wedding berät seit vielen Jahren Menschen in schwierigen Situationen und trägt mit ihrem reichen Erfahrungsschatz dazu bei, dass Eltern einen Ausweg aus der belastenden Situation finden können. Nach Ende dieser besonders herausfordernden Zeit wird die Elternberatung wie gewohnt im persönlichen Gespräch fortgesetzt.

Sie erreichen Lissy Wedding unter der Mailadresse familienpaten@dksb-hennef.de. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, Frau Wedding ruft zeitnah zurück.