Eine neue Mütze für den Kasper

Auf dem Hennefer Stadtfest bedankte sich Kasper bei Thomas Wallau für seine neue Mütze. Damit löste der stellvertretende Bürgermeister sein Versprechen ein, das er der Hennefer Puppenkiste beim Jubiläumsfest im Herbst 2018 gegeben hatte.

Nachdem das Puppentheater im letzten Jahr pausiert hatte, fanden beim Stadtfest 2019 wieder zu jeder vollen Stunden Vorführungen Stadt. Kasper mit seinem selbstgebauten Fahrrad mit Düsenantrieb erlebte so Einiges. Dazu gehörten kleine Unfälle auf der Bühne und die Einsicht, dass ein Fahrrad auch eine Klingel und eine Bremse braucht. Begeisterte Kinder nahmen lebendig Anteil an dem Puppenspiel und auch das Team der Ehrenamtlichen vom Kinderschutzbund Hennef hatte seinen Spaß.

 

 

 

 

Losverkauf beim Hennefer Stadtfest

Das Schnellrestaurant Schlemmer Grill in der Frankfurter Straße 140 – 142 verkauft anlässlich des Hennefer Stadtfestes am Sonntag, den 15. September Lose zum Preis von 2,00 Euro. Jedes Los ist ein Gewinn, der Erlös kommt dem Kinderschutzbund Hennef zugute.

 

Themenabend „Wertschätzende Kommunikation in der Familie“

Der Kinderschutzbund Hennef bietet am Montag, den 28. Oktober um 20:00 Uhr einen Themenabend an zu den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation (GKF) nach Marshall Rosenberg.

GFK, auch „Sprache des Herzens“ genannt, ist eine Methode, die bei Streitigkeiten in der Familie helfen kann und bei der sowohl Kinder als auch Erwachsene in ihren Bedürfnissen gehört und verstanden werden. Sie haben die Möglichkeit, mehr Verständnis füreinander zu entwickeln, sich auf Augenhöhe zu begegnen und auszutauschen. Der Umgang miteinander kann liebevoller und Konflikte schneller gelöst werden.

Bei diesem Themenabend erhalten Sie einen ersten Einblick in die GFK und die vier Schritte zu einer guten Kommunikation. Wir laden Sie ein, Ihre Gefühle und Bedürfnisse in verschiedenen Alltagssituationen zu erforschen und zu benennen. Sie lernen, trotzig wirkendes Verhalten besser zu verstehen und lernen, durch empathisches Zuhören wieder Verbindung mit Ihren Kindern herzustellen.

Der Themenabend besteht aus einem Einstiegsvortrag und einem Workshop mit Jeanette Barion, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation. Nähere Informationen unter www.jeanette-barion.de.

Der Kostenbeitrag für diesen Abend beträgt 5,00 Euro, die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Sommerschlussverkauf – alle Teile für 1,- Euro

Ab sofort findet im Kleiderladen des Kinderschutzbundes Hennef, der Kinderklamotte, ein Sommerschlussverkauf statt. Bis zum Beginn der Herbstferien gibt es jedes Teil für 1,00 Euro.

Die Kinderklamotte freut sich immer über Spenden in Form von gut erhaltener Kinderkleidung und Spielsachen, die sauber, heil und funktionstüchtig sind.

Der Kleiderladen in der Gartenstraße 24 ist während der Schulzeit von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr, Dienstag ab 10:00 Uhr und Mittwoch zusätzlich von 15:00 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Die MultiKuH stand in diesem Jahr unter dem Motto „Kinderrechte“

Dreißig Jahre UN-Kinderrechte – das war auch für die Multikulturelle KinderKunstWoche Hennef (MultiKuH) ein Anlass, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Die fünfte Multikulturelle Kinderkunstwoche des Kinderschutzbundes Hennef fand in diesem Jahr unter dem Motto „Kinderrechte“ statt. 33 Kinder im Alter von 7-12 Jahren waren eine Woche lang gemeinsam kreativ, haben in Workshopgruppen gewerkelt, gemalt, getöpfert, Hüte gestaltet, Collagen gemacht, eine Welt im Schuhkarton gestaltet und gesungen. Das Thema „Kinderrechte“ zog sich wie ein roter Faden durch alle Angebote.

Beim Abschlussfest am Freitag präsentierten die Kinder ihre Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung im Kunstkolleg Hennef. Unterstützt wurde die Kunstwoche von zahlreichen internationalen Helferinnen und Helfern.

Die Teilnahme war für alle Kinder auch in diesem Jahr wieder kostenlos. Dies war nur möglich, weil das komplette Team ehrenamtlich gearbeitet hat. Außerdem hat die bunte Kuh viele Freunde, die das Projekt mit Fördergeldern, Geld- und Sachspenden unterstützen. Ein besonderes Dankeschön geht an das Kunstkolleg Hennef, das der MultiKuh in diesem Jahr seine Räume zur Verfügung gestellt hat. Ein idealer Platz um kreativ zu arbeiten.

Das Projekt MultiKuH wurde 2015 vom Kinderschutzbund Hennef ins Leben gerufen, mit Unterstützung von INTERKULT, der interkulturellen Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef und Bürgermeister Klaus Pipke als Schirmherrn.