Wir suchen engagierte Familenpaten

Wir suchen sozial engagierte Familienpaten, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag für Familien mit Kindern leisten.

Ehrenamtliche Familienpaten unterstützen Familien, insbesondere dann, wenn die Familien bei den Herausforderungen des Alltags nicht auf ein funktionierendes soziales Netzwerk zurückfreigen können. Als Ansprechpartner und Freund, Helfer und Vertrauensperson stehen sie Familien bei.

Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten werden durch den Kinderschutzbund geschult, vermittelt und fachlich begleitet. Sie sind in der Regel zwei bis drei Stunden wöchentlich für die Familen da.

Bei Interesse, melden Sie sich bitte direkt bei Lissy Wedding vom Kinderschutzbund Hennef, Telefon 02242/5483, E-Mail: familienpaten@dksb-hennef.de

Freier Platz in der Vorkindergartengruppe Rappelkiste

Ab Januar 2018 ist für Kinder im Alter von 2 Jahren ein Platz frei in der Vorkindergartengruppe Rappelkiste. Von Montag bis Mittwoch werden die Kinder in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr betreut. Der Ablauf des Vormittages ähnelt dem des späteren Kindergartens mit einer täglichen Begrüßungsphase, einem gemeinsamen Frühstück, Freispiel, Stuhlkreis, Spielen im Freien und einer Abholphase.

In einer Gruppe von 12 Gleichaltrigen lernen die Kinder erstmals, eigene Freundschaften in ihrem Alter zu schließen und Konflikte zu bewältigen. Die kleine Gruppe und die liebevolle Betreuung durch zwei Erzieherinnen unterstützen die Kinder bei diesen ersten Schritten.

Interessenten melden sich bitte direkt im Büro des Kinderschutzbundes:
Montags bis Freitags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr
Tel.: 02242 – 5483 oder per Email: info@dksb-hennef.de

Kleiderladen sucht Kinderwagen

Der Kinderschutzbund Hennef e.V. betreibt seit Jahren den Kleiderladen Kinderklamotte, wo Eltern gegen eine Spende gut erhaltene Kleidungsstücke, Spielsachen etc. finden. Ehrenamtliche Helfer/Innen sortieren das Angebot und beraten Familien unterschiedlichster Nationalitäten bei der Auswahl.

Die Kinderklamotte freut sich immer über Sachspenden, die sauber, heil und funktionstüchtig sind. Aktuell werden insbesondere Kinderwagen benötigt.

Der Kleiderladen in der Gartenstraße 24 ist während der Schulzeit von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr, Dienstag ab 10:00 Uhr und Mittwoch von 15:00 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Wieder eine Woche voller Vielfalt – Die dritte Multikulturelle Kinder-Kunst-Woche 2017

Multikulturelle
Kinder-Kunst-Woche Hennef

Ein Projekt des
Kinderschutzbundes Hennef e.V.
in Zusammenarbeit mit INTERKULT,
der interkulturellen Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef

21.-25.August 2017

 

 

 

Guten Morgen! Sabah al-Kheir! Sobh bekhejr! Anneyong!  Mirëmëngjes! Namaste!

Auch in diesem Jahr begrüßten sich die Kinder wieder mit dem Begrüßungskanon der Multikulturellen Kinderkunstwoche. Inzwischen hatte dieses Begrüßungslied 3 Strophen, um alle Sprachen der Kinder aus 9 verschiedenen Ländern (Korea, Syrien, Iran, Afghanistan, Türkei, Irak, Albanien, USA, Deutschland)  unterzubringen.

Es ist bereits die dritte Multikulturelle Kinderkunstwoche, die, wieder in den Sommerferien, vom 21. bis zum 25. August, stattfand. Das Projekt wurde 2015 vom Kinderschutzbund Hennef ins Leben gerufen, mit Unterstützung von INTERKULT, der interkulturellen Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef und Hennefs Bürgermeister Klaus Pipke als Schirmherrn.

Eine Woche lang, waren Kinder zwischen 6 und 11 Jahren in den Räumen des Kinderschutzbundes kreativ und haben miteinander Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten in vier verschiedenen Workshops entdecken können. Das Motto der Woche war: „Ich habe einen Traum…“ Angelehnt an die berühmte Rede Martin Luther Kings ging es darum, welche Welt wir uns erträumen – und wie wichtig Fantasie dabei ist.

Die Künstlerinnen Gertrud Wachendorf und Anna Karina Birkenstock arbeiteten im ersten Stock in zwei Gruppen. Bei Frau Wachendorf standen farbige Collagen im Mittelpunkt. So entstanden „Koffer voller Träume“, und auch Abstraktes wurde in der Collage-Technik umgesetzt. Im Workshop von Frau Birkenstock ging es um das Thema Bücher und Geschichten über verrückte Träume. Hier konnten die Kinder auch einmal eine Drucktechnik mit Styropor-Platten ausprobieren.

Im Erdgeschoss wurden verschiedene Objekte hergestellt. Bei der iranischen Künstlerin Rojyar Rayani wurde mit Ton gearbeitet, nebenan kleisterten die Kinder mit großer Begeisterung bunte Objekte aus Pappmaché und anderen Materialien unter der Anleitung von Anne Peters, Gisela Mildner, Heiderose Birkenstock und Jasbir Rait.

Mit zum Team gehörten diesem Jahr viele Helferinnen des Kinderschutzbundes und des Interkult.

Gemeinsame Aktionen, wie eine zauberhafte Geschichtenstunde bei Märchenerzählerin Erika Feldhaus und ein Besuch  in der Tanzschule Lars Stallnig rundeten die Woche ab.

Foto: Ulli Grünewald (www.die-kreative-denkwerkstatt.de)

Am Freitag wurden die Arbeiten den Eltern, Freunden und interessierten Gästen in einem fröhlichen Fest präsentiert. Die Gesamtschule Hennef West stellte dafür ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Der Glasgang in der Gartenstraße verwandelte sich in eine bunte Traumwelt mit Fantasietieren, Traumbildern, geheimnisvollen Gefäßen und einem dunklen Wald mit Fledermäusen.

Feierlich eröffnete Bürgermeister Klaus Pipke die Ausstellung mit dem Durchschneiden des Roten Bandes, eine Idee der Kinder.

Foto: Ulli Grünewald (www.die-kreative-denkwerkstatt.de)

Die Kochgruppe „Fallaffel triff Kartoffel“ verorgte alle Gäste kulinarisch mit Köstlichkeiten aus aller Welt.

Foto: Ulli Grünewald (www.die-kreative-denkwerkstatt.de)

Die Teilnahme war für alle Kinder kostenlos. Dies war nur möglich, weil alle Mitarbeiterinnen ehrenamtlich tätig waren, sowie durch Förderung mehrerer Sponsoren wie der Gesamtschule Hennef-West, der Tanzschule Lars Stallnig, dem Kunst-Werk Hennef mit der Aktion 30×30=100 und privaten Spendern wie die der Künstlerin Heiderose-Birkenstock Kotalla.
Besonderen Dank auch an die Gruppe „Sticken und Gestalten“, die als große Überraschung mit einer großzügigen Spende zur Ausstellungseröffnung erschien.

Foto: Ulli Grünewald (www.die-kreative-denkwerkstatt.de)

Kunst bietet die einzigartige Möglichkeit, sich in einer weltumspannenden Sprache auszudrücken und die eigene Geschichte zu erzählen. In dieser Woche sind sich viele Nationen ein Stückchen näher gekommen. Es wurden neue Freundschaften geschlossen, und dabei sind wir unseren Träumen sicher ein Stück näher gekommen.

Bei dem großen Engagement der Förderer und der Begeisterung im Team und bei den Kindern wird es sicher auch 2018 eine Multikulturelle Kinderkunstwoche geben!

Wer die MultiKuH und weitere Angebote des Kinderschutzbundes unterstützen möchte findet unter www.kinderschutzbund-hennef.de alle nötigen Infos und auch Fotos von der MultiKuH.

 

Herzliche Einladung zum Vielfaltfest der Kulturen am 8. Juli, 11:00-16:00

Musik, Tanz, Literarisches, Handwerk und Kulinarisches aus aller Welt: Am 8. Juli 2017 findet in Hennef von 11 bis 16 Uhr zum ersten Mal das Vielfalt-Fest – ein Fest der Kulturen – statt.

In und vor dem Rathaus veranstaltet der Kulturverein Hennef e.V. gemeinsam mit der Stadt Hennef bei freiem Eintritt das Zusammentreffen der Menschen, die in und um Hennef ihre Heimat gefunden haben und ihren reichhaltigen kulturellen Schatz präsentieren.

Auch die MultikuH ist dabei und bietet unter dem Motto „Die MultiKuH auf Weltreise“ ein Mal- und Bastelangebot für Kinder.

Flyer zum Download: vielfaltfest_flyer