rhenag spendet runderneuerte Notebooks an den Kinderschutzbund Hennef

Der Kinderschutzbund Hennef hat im Rahmen einer großen Spendenaktion von rhenag zehn runderneuerte Notebooks erhalten.

Die Ausstattung mit einem zeitgemäßen Rechner ist für Schüler heute Grundvoraussetzung für digitales Lernen. Selbstverständlich ist sie deshalb längst nicht. Ausdiesem Grund haben rhenag und ihre Netztöchter Rhein-Sieg Netz sowie die Westerwald-Netz rund100 Firmen-Notebooks nach ihrem zyklischen Austausch in der Firmengruppe technisch wieder-aufbereitet und verschiedenen Kinderschutzbünden und Institutionen zur Verfügung gestellt.

„Geräte, die wir angesichts der hohen professionellen Ansprüche bei uns in eher kurzen Intervallen austauschen, können Schülerinnen und Schülern noch gute Dienste leisten. Zudem werden durch die Weiternutzung der Geräte Ressourcen und Umwelt geschont“, erklärt rhenag-Vorständin Dr. Catharina Friedrich. „In normalen Zeiten ist die technische Aufbereitung dieser Geräte nicht wirtschaftlich. Im aktuellen Erneuerungszyklus aber wollten wir angesichts des großen Bedarfs an Notebooks für schulische Zwecke einen anderen Weg gehen und 100 Geräte Haushalten zur Verfügung stellen, in denen die Mittel für die Neuanschaffung eines Rechners fehlen“, ergänzen Dr. Andreas Esser und Heike Witzel, die als Geschäftsführer der beiden rhenag-Netztöchter das Projekt mit initiiert haben.

Der Kinderschutzbund Hennef verwendet einen Teil der Notebooks für ein digitales Gemeinschaftsprojekt von Kinderschutzbund und Kinder- und Jugendhaus. Ziel dieses Projektes ist es, die digitalen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Mit den Notebooks können Kinder arbeiten, die nicht über ein eigenes Gerät verfügen. Weitere Geräte werden für Projekte, wie z.B. Online-Schülerhilfe im Kinderschutzbund verwendet. Claudia Engler und Gerlinde Kummer nahmen stellvertretend für den Gesamtvorstand des Kinderschutzbund Hennef e.V. die Notebooks entgegen und freuen sich sehr über die Unterstützung: Siehoffen, dass dieses Modell weitere Nachahmer findet.

V.l.: Dr. Andreas Esser – Geschäftsführer Rhein-Sieg Netz GmbH, Julia Schade – Leiterin Netzservice Hennef, Gerlinde Kummer und ClaudiaEngler – Vorstand Kinderschutzbund Hennef, Heike Witzel – Geschäftsführerin Rhein-Sieg Netz GmbH

Hennefer Turnverein: 378 km gelaufen & 600 € an den Kinderschutzbund gespendet

Laufen und Gutes tun – das war das Ziel des virtuellen Laufs des Hennefer Turnvereins (HTV). 112 Teilnehmer:innen gingen an den Start. Zusätzlich zu ihrer Anmeldung spendeten alle zusammen 600€ für das Patenprojekt „Große helfen Kleinen“ des Kinderschutzbundes Hennef.

Wilfried Schmidt, Leiter des kleinen Orga-Teams, überreichte den symbolischen Scheck an Gerlinde Kummer und Brunhilde Janßen-Struthoff. Beide sind Teil des Vorstandes des Kinderschutzbundes Hennef. Gerlinde Kummer leitet das Patenprojekt. Das Projekt fördert sportliche, freizeitliche, musisch-kulturellen und schulischen Erfahrungen für bedürftige Kinder aus dem Hennefer Raum. Wilfried Schmidt freut sich: „Das Projekt möchten wir gerne unterstützen. Wir freuen uns, dass das Geld den Kindern in Hennef zugute kommt.“

Wie kam es zu der Aktion und Spende? Normalerweise richtet das Orga-Team mit weiteren Mitgliedern den in Hennef bekannten Europalauf aus. Dieser konnte aber durch die anhaltenden Kontaktbeschränkungen dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb veranstalteten sie in diesem Jahr einfach den virtuellen HTV-Lauf als kleinen Ersatz. Vom 21.06. bis zum 27.06. konnten die Teilnehmer:innen ihre Strecken zwischen 800m und 10km laufen oder walken. Im Anschluss erhielten alle im Vereinsheim des HTV eine Urkunde und eine Medaillle.

Das Orga-Team freut sich sehr, dass bei dem Lauf so viele Spenden zusammen kamen, die den Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen werden. Außerdem bedanken wir uns herzlich bei allen Läufern und Läuferinnen, sowei Walker und Walkerinnen für die Teilnahme und die Spenden!

Offene Spielgruppe in den Sommerferien

Auch in diesem Jahr bietet der DKSB Ortsverband Hennef in den Sommerferien offene Spielgruppen an. Kleinkinder und ihre Eltern können unter pädagogischer Begleitung gemeinsam spielen, singen und sich im persönlichen Gespräch austauschen.

Freitags, 09.07.2021, 16.07.2021, 23.07.2021, 30.07.2021 und 06.08.2021.
Jeweils 9.30 – 11.00 Uhr

    

Die Teilnehmerzahlist begrenzt, daher bitten wir um eine telefonische Anmeldung oder per Mail : info@dksb-hennef.de

Bei schönem Wetter gehen wir in den Garten, bei Regen in unseren Gruppenraum. Wasser und Kaffee stehen bereit. Snacks bringt bitte jeder selber mit.

Das Angebot ist kostenfrei.

Wir freuen uns, wenn viele Eltern und Kinder kommen!

Flohmarkt der „Kinderklamotte“ am 26.06.2021

Wir sind wieder da und freuen uns, dass wieder viel möglich ist! Und so veranstaltet das Team des Kleiderladens „Kinderklamotte“ vom Kinderschutzbund OV Hennef einen Flohmarkt!

Wir bieten gut erhaltene Kinderkleidung, besonders für den Sommer, gegen eine Spende an! Auch hochwertiges Spielzeug ist auf unserem Flohmarkt zu finden!

Wann?      Samstag, 26.06.2021, 11.00 bis 14.00 Uhr

Wo?           Außengelände des DKSB, Gartenstr. 24, 53773 Hennef

Corona-Hinweis: Der Besuch ist ohne Test möglich! Bitte beachten Sie die AHA-Regeln und das Hygienekonzept des DKSB! Bei schlechtem Wetter muss der Flohmarkt ausfallen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Virtueller HTV-Lauf zugunsten des Kinderschutzbundes

„Wir laufen gemeinsam, aber allein!“ unter diesem Motto lädt der Hennefer Turnverein (HTV) zur Teilnahme an einem virutellen Lauf für Mitglieder und Nichtmitglieder ein.

Die TeilnehmerInnen aus allen Altersgruppen können zwischen vier Laufstrecken und einer Walkingstrecke – 800m, 1.600m, 4.000m, 10.000m Laufen und 6.000m Walking / Nordic Walking wählen. Der Lauf findet vom 21. Juni bis zum 27. Juni statt. In dieser Zeit kann gelaufen und gewalkt werden. Die Strecke wird individuell gewählt und auch die Zeitmessung erfolgt selbständidg, zum Beispiel über eine Tracking-App oder eine Laufuhr. Per E-Mail melden die TeilnehmerInnen ihre Ergebnisse an den HTV und können sich ab dem 28. Juni eine Urkunde und eine Medaille in der Geschäftsstelle abholen.

Die Idee
Das Plaungsteam aus Wilfried Schmidt, Ral Butschek, Steffi Jungkunz und Sebo Forst hat ein einfaches Ziel: Allen Mitgliedern des HTV sowie allen HenneferInnen und SportlerInnen jeden Alters auch in diesem Jahr eine Möglichkeit geben, an einem lokalen Laufevent teilzunehmen. „Wir wünschen uns, dass im nächsten Jahr wieder die Volksläufe in Hennef und Umgebung stattfinden können“, so das Team.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des HTV unter www.hennefertv.de/lauf. Die Anmeldegebühr beträgt 3 Euro. Mit der Anmeldung kann zu den 3 Euro Startgebühr eine freiwillige Spende abgegeben werden. Diese geht an den Kinderschutzbund Hennef für das Patenprojekt „Große helfen Kleinen“.